Enrico De Agostini

Enrico De Agostini fing seine diplomatische Laufbahn in den Vereinigten Arabischen Emirate an, war dann in Ghana und in Mozambik. Er diente als Konsul in Dortmund, als Generalkonsul in Johannesburg und zuletzt als Botschafter in Zimbabwe. Viermal wurde er als Vorsitzender der Gewerkschaft der Angestellten des italienischen Außenministeriums gewählt.
Seit Februar 2019 ist er Generalkonsul in München.

Als Autor schrieb er Diplomatico, chi è costui? (Franco Angeli, 2006), RiFarnesina, den Reformentwurf des Außenministeriums (2012), die Romane Un Prosciutto e Dieci Ducati (2016) und MIND (Robin, 2018).

Er ist Mitbegründer der Crawford Italia-Schule in Johannesburg.