Erika Bianchi

Erika Bianchi, geboren 1975, lebt und arbeitet in Florenz, wo sie Alte Geschichte und Archäologie an der Universität lehrt. Ihr Roman „Wir sind nicht wie Eidechsen“ wurde mit dem Premio RAI La giara ausgezeichnet und für weitere Literaturpreise nominiert.

Fabio Cremonesi

Fabio Cremonesi Geboren 1968 in Mailand, nach einem kunsthistorischen Studium arbeitete er 15 Jahre lang für eine Firma zwischen Italien und Spanien. Er gründete den Granvia Verlag, dann widmete er sich nur noch dem Übersetzen, aus dem Englischen, Deutschen und more →

Julia Eisele

Julia Eisele hat fast 20 Jahre lang als Lektorin und Programmleiterin bei Random House und Bonnier Erfahrungen gesammelt; zuletzt war sie bei Piper Programmchefin fürs Taschenbuch, Paperback und Pendo. 2017 startete sie mit ihrem eigenen Verlag, Eisele Verlag. Foto (c) more →

Susanne Eversmann

Dr. Susanne Eversmann Studium der Romanistik und Italianistik, Promotion über Italo Calvino. Nach Stationen bei dtv und Artemis & Winkler, langjährige Lektorin für Sachbuch und Literatur beim Verlag Antje Kunstmann.

Daniel Graziadei

Geboren in Südtirol, hat Daniel Graziadei seine Magisterarbeit über Neoavantgarden in den Amerikas verfasst, über Insel(n) im Archipel der zeitgenössischen karibischen Literaturen (engl., span., frz. Sprache) promoviert und interessiert sich zur Zeit besonders für literarische Missverständnisse. Er ist Gründungsmitglied der more →

Livia Novi

Livia Novi In Rom geboren, lebt seit vielen Jahren in Deutschland. Sie hat Geschichte, Literaturwissenschaft und Soziologie an den Universität La Sapienza in Rom und an der Universität Osnabrück studiert, wo sie ihr Studium mit einer Magisterarbeit in historischen Migrationsforschung more →

Antonio Pellegrino

Antonio Pellegrino, geb. in Apulien, aufgewachsen in Frankreich und in der BRD, studierte in München und Urbino. Ab den 80er Jahren war er als Autor, Regisseur und Übersetzer für verschiedene Rundfunkanstalten und Zeitschriften tätig; seit 1990 arbeitet er für das more →

Piero Salabè

Piero Salabè, 1970 in Rom geboren, Studium in Venedig, London, Rom und München. Er arbeitet seit über 20 Jahren als Übersetzer, Lektor und Herausgeber und lebt in München. Nach seiner Promotion bei Claudio Magris war Salabè bei den Verlagen Antje more →

Francesca Varotto

Geboren in Padua, nach dem Studium der Klassischen Philologie besuchte sie das Aufbaustudium Buchwissenschaft in München und arbeitete für eine Zeit danach bei deutschen Verlagen. Francesca Varotto leitet heute das Programm der internationalen Literatur bei Marsilio Editori; sie brachte Stieg more →

Omar di Monopoli

Omar Di Monopoli, geboren 1971 in Bologna, lebt in Apulien, wo auch seine Romane spielen. Seinem Erstling Uomini e cani (2007) folgten Ferro e fuoco (2008) und La legge di Fonzi (2010), eine Art Neowestern-Trilogie, alle beim Verlag ISBN erschienen. more →

Sonntag 14.30 – Lesung mit Omar di Monopoli

Eine bildreiche Sprache für eine schonungslose Darstellung der Welt, im Hintergrund eine ausgedörrte Landschaft, skrupellose aber stumpfsinnige Männer, die vor jeglicher Gewalt nicht zurückschrecken – bei den Romanen von Omar di Monopoli haben die Rezensenten Autoren wie William Faulkner und more →

Samstag 18.00 Uhr – Podiumdiskussion: Verlagslektoren über die Beziehungen zwischen italienischer und deutscher Verlagswelt

Deutsche und Italienische Verleger und Lektoren diskutieren über die Beziehungen zwischen italienischen und deutschen Literatur, über Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Verlagswelten, über Formen der Literaturvermittlung. Es nehmen teil: Susanne Eversmann (Antje Kunstmann Verlag) Piero Salabè (Hanser Verlag), Viktoria von Schirach more →

Fotoausstellung

Scrittori italiani del ´900 Die Fotoausstellung ist einer Reihe italienischer Autoren und Autorinnen gewidmet, die die italienische Literatur des 20. Jahrhunderts geprägt haben. Von Italo Calvino und Umberto Eco bis hin zu in Deutschland weniger bekannten Romanciers wie Dino Buzzati more →