Enrico De Agostini

Enrico De Agostini fing seine diplomatische Laufbahn in den Vereinigten Arabischen Emirate an, war dann in Ghana und in Mozambik. Er diente als Konsul in Dortmund, als Generalkonsul in Johannesburg und zuletzt als Botschafter in Zimbabwe. Viermal wurde er als more →

Enrico Manera

Enrico Manera, Doktor in Philosophie, unterrichtet an einem Gymnasium und ist tätig in Forschung und Didaktik am Istoreto (Istituto per la storia della Resistenza e della società contemporanea, Turin). Er schreibt für die online-Zeitschriften Doppiozero.com,  La storia tutta.org, Novcecento.org. Seine Essays und more →

Silvio Mignano

Nach dem Jurastudium an der La Sapienza-Universität in Rom fing Silvio Mignano 1991 seine diplomatische Laufbahn an. Er diente bei der italienischen Botschaft in Havanna und Nairobi, war u.a. Generalkonsul in Basel und Botschafter in La Paz. Von 2015 bis more →

Carmen Romano

Geboren in Ferrara, studierte Carmen Romano Politikwissenschasft in Forlì und Eichstätt. Seit 2011 lebt sie in München. Sie arbeitet in München im Bereich politischer Bildung für die Petra-Kelly-Stiftung, wo sie öffentliche Debatten und Seminare über verschiedenen politischen Themen organisiert. Sie more →

Igiaba Scego

Igiaba Scego, im Rom geboren, stammt aus einer somalischen Familie. Beherrschendes Thema ihres Werks sind die Problematiken der Migration und der Multikulturalität. Von ihren vielen Büchern sei unter anderem an Roma Negata (Ediesse, 2014), Adua (Giunti, 2015) und Prestami le more →

Andrea Tarabbia

Andrea Tarabbia wurde 1978 in Saronno geboren und lebt in Bologna. Er veröffentlichte u.a. die Romane La calligrafia come arte della guerra (2010), Il demone a Beslan (2011), Il giardino delle mosche (2015; Premio Selezione Campiello 2016 und Premio Manzoni more →

Nadia Terranova

Nadia Terranova, 1978 in Messina geboren, lebt in Rom. Ihr Romandebüt Gli anni al contrario (2015) wurde mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet. Der Morgen, an dem mein Vater aufstand und verschwand wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und war 2019 für den more →

Francesco Ziosi

Francesco Ziosi (S. Giovanni in Persiceto, 1982) studierte Alte Geschichte in Bologna und an der Scuola Normale in Pisa. Seit 2012 arbeitet er im Außenministerium, Kulturabteilung; seit 2016 leitet er das Italienischen Kulturinstitut München. Er liebt Lesen, Rugby, und überhaupt more →